Freitag, 22 September 2017
    • FK

      Im Freundeskreis treffen sich Teenies von 13 - 17! Es geht um dich - und um die anderen - und um Gott!

    • Jugendbund

      Jeden Freitag Abend um 20.00h!

    • Kindertreff

      Wir legen wieder los...

    • Zu Hause

      Für jeden unserer Besucher gibt es shirts und sweater mit unserem Logo und unserem "Leitspruch". Bestellungen nimmt Manuel Gögelein entgegen.

    • Jungschar

      In 4 Jungscharen in Feuchtwangen, Breitenau und Dorfgütingen kannst du vieles erleben. Das ist was für alle zwischen 7 und 11.

A+ R A-

ich glaub’s 2016

Bei eisigen Temperaturen und Regen halfen viele fleißige Hände am Freitag, den 11. November das Hundert-Mann-Zelt auf der Mooswiese aufzustellen. Ein großes Zelt für ein großes Vorhaben. Denn: Am darauffolgenden Montag startete die Jugendevangelisationswoche ich glaub’s. Neben zahlreichen Mitarbeitern in den verschiedensten Bereichen, sei es Band, Bistro, Programm oder Technik, tätig waren, besuchten durchschnittlich 50 junge Menschen die Abendveranstaltungen.

Bereits um 17.00 Uhr trafen sich die Mitarbeiter zum gemeinsamen Abendessen und einer kurzen Besprechung mit Gebetsrunde. Für die Jugendlichen gab es vor dem Programmbeginn ab 18.30 Uhr die Möglichkeit an einer sogenannten Kistenstapel-Challenge teilzunehmen. Aufgabe war es, 15 Cola-Kisten schnellstmöglich aufeinanderzustapeln. Für die drei Erstplatzierten gab es dann am Freitag Preise in Höhe von 50€, 30€ und 15€. Um 19 Uhr startete das Abendprogramm. Mit Spielen, Spaß und Action wurde das Eis gebrochen. Am Montag war der Illusionskünstler „Mr. Joy“ zu Gast und am darauffolgenden Tag tanzte die afrikanische Jugendgruppe „Ithemba“ für uns. Die Predigten hielt Andreas Jägers. Nach dem Programm bot sich die Möglichkeit bei Nuggets, Pommes und Punsch, Kicker zu spielen, Kisten zu stapeln, den zeitRAUM zu besuchen oder einfach in den Sofas zu chillen.

Zusätzlich zu den Abendveranstaltungen fand am Mittwochnachmittag ein Workshop statt. Der Rapper und Breakdancer Nate G, der außerdem noch Graffiti-Künstler ist, bot den Teilnehmern einen Einblick in die Kunst des Sprayens und erzählte aus seinem Leben. In dem 2-stündigen Seminar konnten die Teens verschiedene Graffititechniken erlernen. Das Ergebnis: ein ich glaubs-Banner.

Dankbar blicken wir auf eine ereignisreiche Woche zurück, in der wir viele junge Menschen kennenlernen und lebendige Zeugnisse sein durften. Wir sind sehr dankbar, dass einige von ihnen nun sogar unsere Kreise besuchen. Doch all dass, was wir in dieser Woche auf die Beine gestellt haben, hätten wir niemals ohne eure Mithilfe geschafft. Danke für alles, was ihr bei getragen habt! Danke für eure Gebete, die Mithilfe im Bistro, das Shuttle-Service-Fahren, die Nacht- und Tagwachen und all eure Unterstützung! Doch der größte Dank gilt unserem großen Gott! Alles zur Ehre unseres Herrn.

Eure EC-Jugendarbeit

zu den Ich Glaub's Bildern